SONDERPREISE

 

 



Goldene Leinwand für Filmreihen mit mehr als 30 Millionen Besuchern


Die James-Bond-Reihe

Zum ersten Mal wurde diese neu geschaffene Version der Goldenen Leinwand am 6. Juni 1983 in London verliehen. Anlass war die „Royal World Charity Premiere“ von „Octopussy“ im Odeon Leicester Square. Die Premiere stand unter der Schirmherrschaft von Lady Diana, die mit Prinz Charles anwesend war. Die Leinwand wurde dem Produzenten Albert Broccoli von HDF-Präsident Herbert Strate in Anwessenheit von UIP-Chef Fred Sorg überreicht.

 

Die Star-Wars-Reihe

Am 17. Mai 2005 erhielt Star-Wars-Schöpfer George Lucas diese Trophäe bei der Europa-Premiere von „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“. Übergeben wurde die GL im Musical-Theater am Potsdamer Platz in Berlin von HDF-Vizepräsident Ralf Schilling an George Lucas im Beisein von Fox-Deutschland-Manager Vincent de La Tour.

 

Die Harry-Potter-Reihe

Seit 2001 begeistern die Verfilmungen der Harry-Potter-Romane von Joanne K. Rowling weltweit das Publikum. Allein in Deutschland haben fast 40 Millionen Zuschauer die Filme gesehen. Bei einem exklusiven Essen vor dem SPIO-Filmball in München überreichten Andreas Kramer (HDF) und Ralf Bögner (Filmecho/Filmwoche) die Goldene Leinwand an Christoph Liedke (Vice President & General Manager Marketing &-Distribution Warner Brothers Pictures & Warner Home Video) und Katja Struwe (Executive Director Marketing WB).



Goldene Leinwand für besondere Verdienste in der Filmwirtschaft


Walt Disney

Posthum wurde diese Goldene Leinwand am 3. Juli 1967 im Berliner City-Theate verliehen. Der Rahmen waren die 17. Internationalen Filmfestspiele Berlin. HDF-Präsidenten Dr. Wolfram Engelbrecht überreichte die Ehrung an den amerikanischen Star Dick van Dyke, der die Hauptrolle im Walt-Disney-Film „Mary Poppins“ spielte.

 

Horst Wendlandt

Verliehen wurde diese Leinwand am 18. Januar 1968 für die Serie von Wendlandts Edgar-Wallace-Verfilmungen. Der Rahmen der Preisübergabe war die Uraufführung des 25. Edgar-Wallace-Filmes „Der Hund von Blackwood Castle“. HDF-Präsident Dr. Wolfram Engelbrecht überreichte die Goldene Leinwand in Anwesenheit zahlreicher Darstellerinnen und Darsteller der Wallace-Verfilmungen auf der Bühne des Münchner Mathäser-Filmpalastes. Anschließend fand der Mathäser-Filmball statt.

 

Nederlandse Bioscoopbond

Verliehen wurde diese Leinwand am 13. November 1968 in Amsterdam zum 50-jährigen Jubiläum des niederländischen Theaterverbandes an dessen Präsidenten J. G. J. Bosman.

 

Heinz Rühmann

Rühmann erhielt die Leinwand am 27. Januar 1972 aus den Händen des HDF-Präsidenten Dr. Wolfram Engelbrecht, in Anwesenheit der Firmenspitze des Constantin-Verleihs. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Premiere des Rühmann-Films „Der Kapitän“ im Münchner Mathäser-Filmpalast statt.

 

Albert R. Broccoli

Verliehen wurde diese Leinwand am 6. Juni 1983 anlässlich der Uraufführung von „James Bond 007 - Octopussy“. In London wurde von HDF-Präsident Herbert Strate die neugeschaffene Goldene Leinwand „mit Stern und 6 Brillanten“ an den Bond-Produzenten Albert R. Broccoli im Beisein des deutschen UlP-Chefs Fred Sorg überreicht.

 

Jugendfilm-Verleih

Die Verleihung fand 22. Juni 1984 statt. Die Goldene Leinwand überreichte HDF-Präsident Herbert Strate an den Chef des Jugendfilm-Verleihs, Jürgen Wohlrabe, anlässlich des 50-Jahr-Feier des Unternehmens im Berliner Hotel Intercontinental. Neben dem damaligen Bundesinnenminister Friedrich Zimmermann und dem Verteidigungsminister Manfred Wörner war ein großes Aufgebot an Prominenz aus Politik, Filmund Fernsehen anwesend.

 

Ignatz Wimmer

Wimmer erhielt die Goldene Leinwand am 20. Februar 1988 anlässlich seines 80. Geburtstages am 2. Februar 1988 auf der Geburtstagsfeier in Landshut. Übergeben wurde die Goldene Leinwand von HDF-Präsident Herbert Strate.

 

Erich Müller

Verliehen wurde die Goldene Leinwand am 8. September 1989 anlässlich Müllers Verabschiebung als Generalmanager der Columbia im Hotel Vier Jahreszeiten in München. HDF-Präsident Herbert Strate übergab die Ehrung.

 

Hans-Peter Zoller

Am 22. April 1998 wurde die Goldene Leinwand von HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther an den Senior der Kinoton (Filmprojektoren etc.) für die Produktion des Filmtellers, den Willi Burth entwickelt hatte. Die Übergabe fand unter Standing Ovations im neuen Baden-Badener Festspielhaus statt.

 

Willi Burth

Am 22. April 1998 überreichte HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther eine Goldene Leinwand an den schwäbischen Tüftler Willi Burth, der den Filmteller entwickelt hat und somit das automatische Abspielen eines ganzen Films ermöglichte. Zusammen mit Hans-Peter Zoller brachte er den Teller dann zur Serienreife. Die Übergabe fand unter Standing Ovations im neuen Baden-Badener Festspielhaus statt.

 

Herbert Strate

HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther überreichte am 22. April 1999 die Goldene Leinwand an den den HDF- und FFA-Ehrenpräsidenten im Rahmen der Gala-Veranstaltung zum 49. Filmtheaterkongress in Baden-Baden. Gewürdigt wurde Herbert Strate für seine unermüdliche Arbeit und jahrelangen Einsatz zum Wohle der Filmwirtschaft.

 

Michael Ballhaus

Am 25. Juli 2000 überreichte HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther auf dem HDF-Kongress im Berliner Estrel-Hotel die Goldene Leinwand an den international tätigen deutschen Kameramann Michael Ballhaus für sein künstlerisches Lebenswerk. Begonnen hatte Ballhaus seine Karriere bei Fassbinder und hat für fast alle deutschen Spitzenregisseure gearbeitet. Über 30 Filme in den USA machten ihn weltweit berühmt. Seine raffinierten 360°-Kamerafahrten brachten ihm den Spitznamen „Meister des Kreises“ ein. Am 5. August 2000 wurde er 65 Jahre alt.

 

Marlies Kirchner

Am 25. Juli 2000 überreichte HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther die Goldene Leinwand auf dem HDF-Kongress im Berliner Estrel-Hotel an die Betreiberin des Theatiner Filmtheaters in München für ihre besonderen Verdienste um die deutschen Filmkunsttheater.

 

Gilder deutscher Filmkunsttheater

HDF-Ehrenpräsident Herbert Strate überreichte die Goldene Leinwand auf der Jubiläumsfeier (50 Jahre) der Gilde deutscher Filmkunstheater am 3. Juli 2003 im Marburger Capitol-Filmtheater an den Gilde-Vorsitzenden Adrian Kutter für die besonderen Verdienste um die deutschen Filmkunst und die Filmkunsttheater. Die Gilde fusionierte am 10. September 2003 mit der AG Kino.

 

Stanley Kubrick

Posthum wurde diese Goldene Leinwand am 14. April 2005 anlässlich der Finissage der großen Stanley-Kubrick-Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau überreicht. HDF-Geschäftsführer Andreas Kramer überreichte die Ehrung an Jan Harlan, den Executive Producer und Schwager von Kubrick. Initiiert hatte diesen Event der Marburger Kinobetreiber Hubert Hetsch, der sich selbst zu den größten Verehrern des Regisseurs zählt.

 

Detlef Schaller

Am 4. April 2006 erhielt Schaller die Goldene Leinwand auf dem Filmtheaterkongress in Baden-Baden anlässlich seines Abschieds aus dem operativen Geschäft der Fachzeitschrift Filmecho/Filmwoche. Über 35 Jahre leitete Detlef Schaller den kaufmännischen Bereich der Fachzeitschrift, weiterhin fungiert er als deren Herausgeber.

 

Steffen Kuchenreuther

Auf der Feier seines 60. Geburtstag im Münchner Hotel Bayerischer Hof am 3. Juli 2007 erhielt Kuchenreuther die Goldene Leinwand. Überreicht wurde die Leinwand von der Filmproduzentin Uschi Reich und Filmecho-Mitarbeiter Roland Keller. Gewürdigt wurde Kuchenreuther für seine Arbeit als SPIO-Präsident und seinen jahrelangen Einsatz zum Wohle Filmwirtschaft innheralb des HDF-Kino und der verschiedensten Gremeien. Prominente Gäste und Laudatoren auf der Geburtstagsfeier waren Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber und Münchens Oberbürgermeister Christian Uhde.

 

Thomas Peter Friedl

Verliehen wurde die Goldene Leinwand am 15. Januar 2008 bei der Constantin-Tradeshow im Rahmen der Münchner Filmwoche. Der HDF-Vorstandsvorsitzende Thomas Negele überreichte die Ehrung anlässlich der Verabschiedung Friedls als Vorstand für Verleih, Marketing und Zentrale Dienste der Constantin. In den 18 Jahren seiner Tätigkeit bei Constantin sei es ihm gelungen, 160 Millionen Besucher in die Kinos zu „locken“, würdigte Constantin-Vorstandschef Fred Kogel die Leistung Friedls. Große Anerkennung zollte Kogel auch Friedls „Riecher für deutsche Filme“.

 

Wolfgang Braun

Während der Tradeshow der Walt Disney Studios (WDS) am 17. September 2008 während der Münchner Filmwoche wurde diese Goldene Leinwand an überreicht. Wolfgang Braun baute den Disney-Verleih in Deutschland auf und leitete ihn 15 Jahre. Immer wieder schaffte es Braun mit ausgefallenen Ideen, die Millionen von Zuschauern in die Kinos zu bringen. Die Ehrenleinwand überreichte der HDF-Vorstandsvorsitzende Thomas Negele im Namen der gesamten Filmbranche.

 

Michael ›Bully‹ Herbig

Am 12. Januar 2010 wurde die Ehrung an Herbig während der Constanin-Tradeshow im Rahmen der Münchner Filmwoche verliehen. Mit seinen Filmen „Der Schuh des Manitu“, „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“, „Lissi und der wilde Kaiser“, "Wicki und die starken Männer" bescherte er den Kinos ein Millionenpublikum. Die Ehrenleinwand überreichten Filmecho-Chefredakteur Ralf Bögner und der HDF-Vorstandsvorsitzende Thomas Negele im Namen der Filmbranche.



Goldene Leinwand - Ehrennadel


Götz Otto

Übergeben wurde die Ehrennadel an den Schauspieler (Bösewicht im Bond-Film) am 17. Januar 1998 von Steffen Kuchenreuther anlässlich der Verleihung der Goldenen Leinwand für „James Bond – Der Morgen stirbt nie“ beim SPIO-Filmball in München.

 

Jon Landau, Ulrike Stürzbecher & Gerrit Schmidt-Foß

Anlässlich der Verleihung der Sonderausgabe der Goldenen Leinwand (15 Millionen Besucher) für "Titanic" wurden die Ehrennadeln verliehen. Übergeben wurden die Goldene Leinwand am 23. April 1998 an Vincent de La Tour (Fox), die Ehrennadeln gingen an  Jon Landau ("Titanic"-Prouzent), Ulrike Stürzbecher (Synchronsprecherin von Kate Winslet) und Gerrit Schmidt-Foß (Synchronsprecher von Leonardo DiCaprio).

 

Dieter Kosslick

Geehrt wurde Kosslick am 26. April 2001 von HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der Filmstiftung NRW und anlässlich seiner Verabschiedung als Geschäftsführer der Förderinstitution. Die Feier fand in der Kölner Flora statt und war gleichzeitig der Abschlussabend des HDF-Kongresses.

 

Herbert Strate

Am 12. Februar 2002 wurde Strate anlässlich der Feier seines 80. Geburtstages im Berliner Hotel Palace mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Überreicht wurde sie von HDF-Präsident Steffen Kuchenreuther in Anwesenheit von Freunden und Bekannten.

 

Katrin Sass

Die Schauspielerin erhielt die Ehrennadel am 8. April 2003 im Rahmen der Verleihung der Goldenen Leinwand für "Good Bye, Lenin!", in dem Sass eine Hauptrolle spielt. HDF-Präsidenten Steffen Kuchenreuther überreichte die Ehrung.

 

Adrian Kutter

Kutter wurde am 3. Juli 2003 im Rahmen der Verleihung der Ehren-GL an die Gilde deutscher Filmkunsttheater mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Geehrt wurden seine Verdienste während 20 Jahren als Vorsitzender der Gilde und stellvertretender Vorsitzender (10 Jahre). HDF-Ehrenpräsident Herbert Strate überreichte die Ehrung während der Feier zum 50-jährigen Gilde-Jubiläum im Marburger Capitol.

 

Til Schweiger

Die Ehrung erfolgte im Januar 2008 im Rahmen der Münchner Filmwoche bei der Übergabe der Goldenen Leinwand für "Keinohrhasen" an den Verleiher Warner Bros. Multitalent Til Schweiger (Regie, Produzent, Drehbuch, Hauptdarsteller) hatte es mit seinem Film nach anfänglichen Startschwierigkeiten geschafft, die Drei-Millionen-Besucher-Marke nach 28 Tagen zu knacken.



Seite 1 von 47 1 2 3 4 47
2014
Goldene Leinwand mit Stern
2013
Goldene Leinwand mit Stern

Legende

Filmtitel = Goldene Leinwand für 3 Millionen Besucher
Filmtitel * = Weitere Goldene Leinwand (mit einem Stern)
für 6 Millionen Besucher
Filmtitel ** = Weitere Goldene Leinwand (mit zwei Sternen)
für 9 Millionen Besucher
Filmtitel *** = Weitere Goldene Leinwand (mit drei Sternen)
für 12 Millionen Besucher
Filmtitel **** = Sonderausgabe der Goldenen Leinwand
für 15 Millionen Besucher
Filmtitel **** = Sonderausgabe der Goldenen Leinwand
für 18 Millionen Besucher
filmecho|filmwoche - Die Fachzeitschrift der Filmwirtschaft in Deutschland
HDF KINO e. V. - Die Interessenvertretung für Ihr Kino!
filmecho|filmwoche - Die Fachzeitschrift der Filmwirtschaft in Deutschland