Filmecho
Filmfestivals Inland

Go, Leo, Go

Leo-Preisträger im vergangenen Jahr: „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“. Auf dem Bild: Darsteller Moritz Jahn und Regisseur Florian Schnell. (Foto: Filmland MV/Ch. Kisorsy)

Auch in diesem Jahr wird das Bundesfamilienministerium den Leo-Kinder- und Jugendfilmwettbewerb beim 27. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern in der Landeshauptstadt Schwerin unterstützen. Dotiert mit 7.500 Euro, gehört er zu den am höchsten dotierten Auszeichnungen für einen Kinder- und Jugendfilm in der deutschsprachigen Festivallandschaft.

Verwandte Themen
Sichtwechsel – Neuer Regiepreis bei Filmfest Hamburg weiter
NDR vergibt neuen Preis für Nachwuchsdokumentation weiter
SOS-Dokumentarfilmpreis an „Komunia“ weiter
Akkreditierungsschluss für Kurzfilmtage Oberhausen weiter
Nominierte für den Shocking Short Award weiter
Ehren-Lola für Arri weiter