Filmecho
Filmfestivals Inland

Go, Leo, Go

Leo-Preisträger im vergangenen Jahr: „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“. Auf dem Bild: Darsteller Moritz Jahn und Regisseur Florian Schnell. (Foto: Filmland MV/Ch. Kisorsy)

Auch in diesem Jahr wird das Bundesfamilienministerium den Leo-Kinder- und Jugendfilmwettbewerb beim 27. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern in der Landeshauptstadt Schwerin unterstützen. Dotiert mit 7.500 Euro, gehört er zu den am höchsten dotierten Auszeichnungen für einen Kinder- und Jugendfilm in der deutschsprachigen Festivallandschaft.

Verwandte Themen
Filmfest München mit Coppola, Cranston und Nighy weiter
Filmfestival Locarno ehrt Nastassja Kinski weiter
DOK.fest mit neuem Besucherrekord weiter
Kurzfilmtage eröffnen mit Kinderfilmen aus 40 Jahren Festivalgeschichte weiter
Helmut-Käutner-Preis für Margarethe von Trotta weiter
Dieter Krauß wird Nachfolger von Dittmar Lumpp beim ITFS weiter