Filmecho

kino.to ist abgeschaltet

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat am 8. Juni einen konzertierten Schlag gegen das größte deutschsprachige Filmraubkopienportal ?kino.to? geführt. Unter Leitung der Integrierten Ermittlungseinheit Sachsen (INES) vollzogen Polizeikräfte in...

Verwandte Themen
Produzentenallianz appelliert an EU-Rechtsausschuss weiter
Urheberrecht und Film: Neue Webseite von Vision Kino weiter
BGH erleichtert Strafverfolgung bei illegalem Filesharing weiter
Bundesnetzagentur reagiert auf OVG-Beschluss zur Vorratsdatenspeicherung weiter
OVG kippt neue Pläne für Vorratsdatenspeicherung weiter
Urheberrecht
Bundestag stärkt Verhandlungsposition von Urhebern und Künstlern weiter