Filmecho
EU-Binnenmarkt

Deutsche Filmakademie fordert Erhalt des Territorialprinzips in der EU

Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie. (Foto: Deutsche Filmakademie/Mathias Bothor)

Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie haben auf ihrer Vollversammlung am 8. Oktober aus aktuellem Anlass noch einmal geschlossen und ausdrücklich für den Erhalt des Territorialprinzips in der Europäischen Union ausgesprochen. Der von den Vertretern aller kreativen Gewerke des Filmschaffens getragene Appell richtet sich konkret an die Mitglieder des Europäischen Parlaments, dessen Rechtsausschuss (JURI) am 10. Oktober in Brüssel tagen wird.

Verwandte Themen
Startschuss für Deutschen Filmpreis 2018 weiter
Goldene Rose für „Terror – Ihr Urteil“ weiter
Deutsche Produzenten mit 1,6 Mio. Euro beim Slate Funding dabei weiter
EU-Kommission sucht Untertitelungskonzepte weiter
Produzentenallianz sieht positives Signal für Territorialitätsprinzip weiter
Deutsche_Filmakademie
Deutsche Filmakademie: Änderung im Aufnahmeverfahren weiter