Filmecho
Urheberrecht

BGH erleichtert Strafverfolgung bei illegalem Filesharing

Der Kunde eines Service-Providers (in diesem Fall 1&1) kann sich im Falle einer Urheberrechtsverletzung durch Filesharing bei einer richterlichen Auskunftsgestattung, die nur den Netzbetreiber (in diesem Fall Telekom) betrifft, nicht darauf berufen, dass der Service-Provider nicht seine Daten an den betroffenen Urheber herausgeben darf.

Verwandte Themen
Urheberrecht und Film: Neue Webseite von Vision Kino weiter
Bundesnetzagentur reagiert auf OVG-Beschluss zur Vorratsdatenspeicherung weiter
OVG kippt neue Pläne für Vorratsdatenspeicherung weiter
Urheberrecht
Bundestag stärkt Verhandlungsposition von Urhebern und Künstlern weiter
China verabschiedet neues Filmgesetz weiter
GEMA und YouTube schließen Lizenzvertrag weiter