Filmecho

Saredi hört auf

Der renommierte Züricher Weltvertrieb Christa Saredi und Orfeo Films International in Köln stellen ihr Geschäft nach der Berlinale ein. An Orfeo ist neben der Geschäftsführerin Helen Loveridge auch die Pandora Filmproduktion beteiligt.

Verwandte Themen
Berlinale bestätigt Ruf als größtes Publikumsfestival weiter
Alamode bringt Bären-Gewinner ins Kino weiter
Goldener Bär 2017
Goldener Bär für ungarisches Erwachsenen-Märchen weiter
Berlinale2017
Positive Zwischenbilanz der Berlinale 2017 weiter
Die 67. Berlinale ist eröffnet weiter
AG Verleih bei der Berlinale gut aufgestellt weiter