Filmecho
Festivals

Positive Zwischenbilanz der Berlinale 2017

Berlinale2017

Der Besucherandrang bei den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin ist erneut sehr stark. Bis Mitte des Festivals wurden wieder knapp über 250.000 Tickets verkauft.

„Wir freuen uns sehr, dass die Berlinale auch in diesem Jahr wieder so viele Besucher in die Kinos lockt. Die Filmbegeisterung des neugierigen Publikums, das hier elf Tage lang auf filmische Entdeckungsreise geht, ist wirklich beeindruckend. Auch die Resonanz auf die zahlreichen neuen Initiativen und Veranstaltungsreihen des EFM ist überaus positiv“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Mit dem Open House Programm in der Audi Berlinale Lounge wird dem Publikum eine weitere Möglichkeit gegeben, hautnah am Festival teilzunehmen und die Berlinale-Gäste live zu erleben. Täglich finden hier öffentliche Veranstaltungen wie Talks mit prominenten Filmschaffenden, Diskussionen und Lounge Nights mit DJ oder Live Musik statt.

Der European Film Market (EFM) verzeichnet 2017 mehr Teilnehmer als im Vorjahr (9.640). Die beliebten „EFM Industry Debates“ feierten am Wochenende ihr zehnjähriges Jubiläum. Erstmals findet im Gropius Park in diesem Jahr der „Berlinale Africa Hub“, eine Plattform für innovative Projekte und Ideen der afrikanischen Filmindustrie, statt.

Bei Berlinale Talents waren in hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen bisher unter anderem Jury-Präsident Paul Verhoeven und Jury-Mitglied Maggie Gyllenhaal sowie der Künstler Christo zu Gast.

Verwandte Themen
Besucherrekord zum Lucas-Jubiläum weiter
Treffen der (Kino-)Generationen im CineStar Metropolis weiter
Endspurt für Max Ophüls Preis 2018 weiter
Emmi und Emo verliehen weiter
Kinofest Lünen zieht dicken Fisch an Land weiter
DOK Leipzig: Premiere für Kurzfilm-Pitch weiter