Filmecho
Auszeichnungen

Hessische Film- und Kinopreise vergeben

Hessen hat wieder seine Besten geehrt und im Rahmen einer festlichen Gala in der Alten Oper in Frankfurt den Film- und Kinopreis verliehen. Erstmals wurde in diesem Jahr durch Kunst- und Kulturminister Boris Rhein der mit 7.500 Euro dotierte Newcomer-Preis vergeben. Er ging an Jasna Fritzi Bauer. Sie wurde 1989 in Wiesbaden geboren und gehörte zuerst dem Jugendclub und später dem Ensemble des Hessischen Staatstheaters an. Im Jahr 2013 war sie für ihre Rolle in Bettina Blümners Drama „Scherbenpark“ als beste Schauspielerin für den Hessischen Fernsehpreis nominiert.

Großer Gewinner des Abends war der Spielfilm „Nur Gott kann mich richten“ von Özgür Yildirim, der den Hessischen Filmpreis – Spielfilm, dotiert mit 25.000 Euro, gewann. In der Kategorie Hessischer Filmpreis – Dokumentarfilm (15.000 Euro) machte „Wunder der Wirklichkeit“ von Thomas Frickel das Rennen.

Preisgelder in Höhe von insgesamt 75.000 Euro wurden an gewerbliche Kinos im Rahmen des Hessischen Kinokulturpreises vergeben. Sie gingen an das Mal Seh'n Kino in Frankfurt, die Bali-Kinos in Kassel, den Filmladen in Kassel, Orfeo's Erben in Frankfurt, die Harmonie Kinos in Frankfurt, das Capitol Kino in Witzenhausen, das Kino Traumstern in Lich, das Programmkino Rex in Darmstadt, das Lichtspielhaus Lauterbach in Lauterbach und das Kammer-Palette-Atelier in Marburg.

Nichtgewerbliche Kinos, Kommunale Kinos und Abspielstätten erhielten insgesamt 20.000 Euro. Ausgezeichnet wurden das Kommunale Kino Eschborn, das Murnau Filmtheater in Wiesbaden, Filmkreis - Das Unikino in Darmstadt, das Kino Pupille in Frankfurt, das Kommunale Kino Weiterstadt, das naxos.Kino in Frankfurt, das TraumKino im G-Werk in Marburg, das Filmforum Höchst in Frankfurt, das Kino des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt und die Caligari FilmBühne in Wiesbaden.

Mehr zu dem Event und die weiteren Preisträger in insgesamt acht Kategorien in der kommenden Filmecho-Ausgabe.  

Verwandte Themen
FFHSH fördert 23 Projekte mit 3,5 Millionen Euro weiter
FFF Bayern fördert Pantaleons „Resistance“ mit zwei Mio. Euro weiter
Ausgezeichnetes Kino in Bayern weiter
Europäischer Koproduktionspreis für Cedomir Kolar weiter
Deutsch-Polnischer Filmfonds unterstützt vier neue Projekte weiter
Drehort des Jahres 2017 in Bayern gesucht weiter