Filmecho
Festivals

Oldenburg ehrt Ed Pressman

EdPressman

Das 24. Filmfest Oldenburg (13. bis 17. September) wird in diesem Jahr zum ersten Mal einen Filmproduzenten mit einer Retrospektive ehren. Edward R. Pressman hat mit Filmen wie „Badlands“ (1973), „Phantom of the Paradise“ (1974), Wall Street (1987), „Bad Lieutenant“ (1992), „The Crow“ (1994), „American Psycho“ (2000), „Thank you for Smoking“ (2006) das amerikanische Kino entscheidend geprägt. Der gebürtige New Yorker blickt auf eine inzwischen 50jährige Karriere zurück, in der er seit 1967 über 80 Kinofilme produzierte und zahlreiche Ehrungen erhielt. Pressman wird während des gesamten Festivals in Oldenburg zu Gast sein und acht seiner Filme im Rahmen der ihm gewidmeten Retrospektive vorstellen.

Verwandte Themen
Dritte Ausgabe von Kino Asyl weiter
Großes Kino bei up-and-coming weiter
Wechsel in der ARTE-Programmdirektion weiter
ProSiebenSat.1 trennt sich von Ebeling weiter
ITFS und Studio 100 suchen Animations-Talente weiter
Tykwer
Tom Tykwer wird Berlinale-Jury-Präsident weiter