Filmecho

Helkon-Rechte bei Alamode

Die Münchner Alamode Film hat die Kino-Filmrechte der insolventen Helkon Media AG (ehemals verliehen über Nil, Helkon oder Buena Vista) übernommen. Ab sofort können Titel wie "Lang lebe Ned Devine", "Pakt der Wölfe" oder "Artemisia" gebucht werden.

Verwandte Themen
(Un)menschliches aus der Hauptstadt weiter
ARD setzte „alles auf eine Karte“ weiter
RBB will für 2018 auf Rücklage zugreifen weiter
Quote in Serie weiter
Drehstart für „Kopfplatzen“ mit Max Riemelt weiter
„Die Auferstehung“ oder der Kampf ums Erbe weiter