Filmecho

RTV muss weiter abschreiben

Die RTV Family Entertainment AG hat weitere Sonderabschreibungen auf ihre Filmrechte (64 Millionen Euro) und Aktiva bei den Töchtergesellschaften (36 Millionen Euro) vorgenommen. Die 68-prozentige Beteiligung am australischen Produktionsstudio...

Verwandte Themen
FFA-Deadline für Lang- und Kurzfilme weiter
Hessische Landesregierung vergibt eine Million an drei Spielfilmprojekte weiter
Universal-Remake von "American Werewolf" weiter
shaun the sheep
Aardman und Studiocanal hüten "Shaun das Schaf 2" wieder gemeinsam weiter
Neues Filmstudio in London geplant weiter
"Vorstadtweiber" kommen auch ins Kino weiter