Filmecho

Vivendi Universal mit Rekordverlust

Vivendi Universal hat im vergangenen Jahr aufgrund von Abschreibungen auf seine Unternehmensbeteiligungen einen Rekordverlust eingefahren. Nach Mitteilung des Konzerns stieg der Fehlbetrag dabei von 13,6 auf 23,3 Milliarden Euro und lag deutlich über...

Verwandte Themen
FFMuenchen17
Das 35. Filmfest München ist eröffnet weiter
OVG kippt neue Pläne für Vorratsdatenspeicherung weiter
Straub
Ehrung für Jean-Marie Straub weiter
Fakten zur Geschlechterdarstellung in Fernsehen und Film weiter
Politik spricht sich für territoriale Rechteverwertung aus weiter
Kinofest Lünen: Leitung wieder komplett weiter