Filmecho

Wicki-Preis für „Paris”

Auf dem 13. Internationalen Filmfest in Emden ist der Debütspielfilm "Verrückt nach Paris“ mit dem Bernhard-Wicki-Preis ausgezeichnet worden. Der mit 10 000 Euro dotierte Publikumspreis ging an das Bremer Regieduo Eike Besuden und Pago Balke. Sie...

Verwandte Themen
Neuer Kölner Filmhaus-Verein mit erstem Kurzfilm-Screening weiter
Ausgezeichnetes Kurzes weiter
Kino ohne Barrieren beim Filmfest Dresden weiter
FFF-Kurzfilmwettbewerb zu Bayern-Jubiläen weiter
Cast & Cut – Stipendien für Kurzfilmer weiter
KiKiFe sucht junge Filmtalente weiter