Filmecho

Wicki-Preis für „Paris”

Auf dem 13. Internationalen Filmfest in Emden ist der Debütspielfilm "Verrückt nach Paris“ mit dem Bernhard-Wicki-Preis ausgezeichnet worden. Der mit 10 000 Euro dotierte Publikumspreis ging an das Bremer Regieduo Eike Besuden und Pago Balke. Sie...

Verwandte Themen
Kurzfilmtage eröffnen mit Kinderfilmen aus 40 Jahren Festivalgeschichte weiter
Kurzfilmrolle feiert 20. Jubiläum in Cannes weiter
Face-to-Face-Kampagne mit sechs neuen Gesichtern weiter
Nominierte für den Shocking Short Award weiter
Neuer Kölner Filmhaus-Verein mit erstem Kurzfilm-Screening weiter
Ausgezeichnetes Kurzes weiter