Filmecho

Springer-Verkäufe um zu kaufen?

Die Axel Springer AG will sich nach einem Bericht des "Handelsblatts" im Zusammenhang mit der Übernahme der ProSiebenSat.1 Media AG von Immobilien im Wert von 200 bis 300 Mio. Euro trennen. So könnte das Hamburger Zeitschriftenhaus für 80 Mio. Euro...

Verwandte Themen
Bert Habets neuer CEO der RTL Group weiter
Quote in Serie – was sonst! weiter
ZDF-Drama am Montagabend vorn weiter
(Un)menschliches aus der Hauptstadt weiter
ARD setzte „alles auf eine Karte“ weiter
Sat.1 geht aufs Gas weiter