Filmecho

Medienboard kann aufatmen

In der vergangenen Woche verabschiedete der Berliner Senat den Haushalt 2004/2005, wobei die Fördersumme für den scheidenden Intendanten Prof. Klaus Keil nicht angetastet wurde. Insgesamt zehn Millionen Euro kann er in diesem Jahr ausgeben, wobei...

Verwandte Themen
Politik spricht sich für territoriale Rechteverwertung aus weiter
4K-Revival zweier Filmklassiker weiter
Neueinkäufe bei Weltkino weiter
Ron Howard dreht Pavarotti-Doku weiter
Studio Babelsberg 2016 mit kleinem Plus weiter
Berlinale 2018: Fokus auf Kanada beim EFM weiter