Filmecho

Boll-Verträge mit US-Studios

Die am 22. Juni an die Börse gegangene Boll AG hat wenige Tage mehrere Verträge mit US-Studios abgeschlossen. Mit Lionsgate einigte man sich auf einen Vertrag über die Auswertung der "House of the Dead ? Funny Version" und des "Alone in the Dark ?...

Verwandte Themen
Deutscher Videomarkt kann Vorjahresergebnis nicht halten weiter
FFA: Aktuelle Verleihförderungen und Medialeistungen weiter
Hertel leitet Weltvertrieb der Bavaria Media weiter
German Films Previews in Nürnberg weiter
Studio Babelsberg 2016 mit kleinem Plus weiter
Erstes Filmstudio in Schottland weiter