Filmecho

EVA vermarktet Vif1

Die im September 2006 von der Odeon Film AG und Kai-Roger Grüneke gegründete Entertainment Value Associates (EVA) wird künftig den Filmrechtestock des Filmfonds Vif1 managen und verwerten. Einen entsprechenden Vertrag haben beide Parteien in Potsdam...

Verwandte Themen
FFA vergibt 3,2 Millionen Euro an Verleih- und Videoförderung weiter
Fix&Foxi bekommen eine eigene Briefmarke weiter
Deutscher Videomarkt kann Vorjahresergebnis nicht halten weiter
Deutsch-Polnischer Filmfonds fördert Schwentke, Ben-Asher und Panek weiter
Home Entertainment büßt zehn Prozent ein weiter
Filmwirtschaft warnt vor Filmentwertung in Mediatheken weiter