Filmecho
Box-Office USA

Ernüchternder Sommerausklang in den US-Kinos

Hatte das amerikanische Kinogeschäft schon am Vorwochenende durch das Wetter und durch einen per VoD übertragenes Box-Event stark gelitten, so zeichnet sich am noch laufenden Labor-Day-Wochenende (einschließlich Montag) keine Besserung ab. Angesichts keiner neuer markanten Breitenstarts wird „Killer’s Bodyguard“ zum dritten Mal an der Spitze mit einem geschätzten Einspiel von 12,9 Millionen Dollar für vier Tage erwartet.

Das Fehlen neuer Blockbuster könnte auch dazu führen, dass das aktuelle Vier-Tage-Kinogeschäft das schwächste Ergebnis insgesamt für die letzten 20 Jahre darstellt. Wie „The Hollywood Reporter“ und „Variety“ berichten, dürfte eine Gesamtkasse zwischen 90 und 100 Millionen Dollar erreicht werden, rund 20 Prozent weniger gegenüber dem Vorjahr.

Mit erwarteten 9,3 Millionen Dollar könnte „Annabelle 2“ den zweiten Platz behaupten und „Wind River“ mit 7,5 Millionen von der Vier auf die Drei steigen. Der Animationsfilm „Leap!“ wird bei sieben Millionen Dollar und damit auf dem vierten Rang (Vorwoche: drei) erwartet. Komplettiert werden die Top 5 durch „Logan Lucky“, der am dritten Wochenende auf eine Kasse von etwas mehr als fünf Millionen Dollar für vier Tage kommen soll. 

Verwandte Themen
„Thor“ schwingt in den US-Kinos weiter den Hammer weiter
„Thor“ schwingt den US-Kino-Hammer weiter
Horror-Nachschub in den US-Kinos weiter
Großauftrag von AMC für AAM weiter
„Blade Runner 2049“ moderat in den US-Kinos angelaufen weiter
US-Charts: Drei für die Eins weiter