Filmecho
Box-Office USA

„Es“ ist endlich da – in den US-Kinos

Das Ende der rund zweimonatigen Dürreperiode in den amerikanischen Kinos hat einen Namen: „Es“. Der Horrorthriller aus dem Hause New Line, den Warner hierzulande am 28. September in die Kinos bringen wird, könnte nach ersten Schätzungen am aktuellen Wochenende knapp die Einspielmarke von 100 Millionen Dollar überschreiten und zum fünfterfolgreichsten Start in diesem Jahr avancieren.

Der auf einer Novelle von Stephen King basierende Film hatte zuvor schon seine Box-Office-Stärke mit eine Kasse von 13,5 Millionen Dollar für die Mitternachts-Previews am Donnerstag und einem Freitags-Einspiel von 51 Millionen Dollar bewiesen.

Ebenfalls neu, sieht alles nach einem zweiten Platz für „Home Again“ aus, der in Deutschland von Splendid über PPG mit dem Titel „Liebe zu Besuch“ erst am 23. November anlaufen wird. Die romantische Tragikomödie mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle wird bei 8,6 Millionen Dollar erwartet. Für „Killer’s Bodyguard“, vormals dreimaliger Spitzenreiter, wird es mit rund vier Millionen Dollar von der Eins auf die Drei gehen.  

Verwandte Themen
„Thor“ schwingt in den US-Kinos weiter den Hammer weiter
„Thor“ schwingt den US-Kino-Hammer weiter
Horror-Nachschub in den US-Kinos weiter
Großauftrag von AMC für AAM weiter
„Blade Runner 2049“ moderat in den US-Kinos angelaufen weiter
US-Charts: Drei für die Eins weiter