Filmecho
Förderung

Verleihförderung und Medialeistungen in Höhe von 3,7 Millionen Euro im Anflug

Mit „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ (Studiocanal) sowie „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ (Constantin) unterstützt die FFA den Kinostart von zwei zauberhaften Geschichten, die in den 70er-Jahren Jung und Alt vor dem Fernseher begeisterten. Es sind zwei von insgesamt 13 Filmen, die die Kommission für Verleih/Marketing in ihrer letzten Sitzung des Jahres zum Kinostart mit knapp 1,9 Millionen Euro (Verleih/Marketing) und mit 1,8 Millionen Euro an Medialeistungen unterstützt.

Die vollständige Liste ist unter http://www.ffa.de/aid=1394.html?newsdetail=20161129-1351_timm-robbi-tobbi-co-im-anflug-ffa-vergibt-rund-37-millionen-euro-verleihfoerderungen-und-medialeistungen abrufbar.

Mit Inkrafttreten des neuen Filmförderungsgesetzes am 1. Januar 2017, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundesrat, wird eine gemeinsame Kommission für Verleih, Vertrieb und Videoförderung eingerichtet. Die neuen Antragsformulare werden Ende Dezember 2016 auf der FFA-Website verfügbar sein.

Die nächste Sitzung wird am 14./15. März 2017 stattfinden, Einreichtermin dafür ist der 11. Januar 2017.

Verwandte Themen
eOne gründet deutschen Verleih weiter
Urheberrecht und Film: Neue Webseite von Vision Kino weiter
Weltkindertag im Kino mit „Amelie“ weiter
SquareOne mit Fox als neuem Vertriebspartner weiter
FFA vergibt 3,2 Millionen Euro an Verleih- und Videoförderung weiter
FFA hebt ab mit Michael Bully Herbig weiter