Filmecho
Dreharbeiten

Goldstaub und ein Toter an der norddeutschen Küste

Am „Gold“-Set: Hinnerk Schönemann, Henny Reehns, Regisseur Christian Theede und Kameramann Martin Schlecht. (Foto: NDR/Gordon Timpen)

„Gold“ heißt die neue Folge von „Nord bei Nordwest“, die noch bis zum 3. November in Travemünde, auf der Halbinsel Priwall, auf Fehmarn sowie in und um Hamburg produziert wird. Die siebte Ausgabe der erfolgreichen Krimireihe von NDR und ARD Degeto hält dieses Mal einen mysteriösen Fall bereit.

Verwandte Themen
ARD setzte „alles auf eine Karte“ weiter
RBB will für 2018 auf Rücklage zugreifen weiter
Quote in Serie weiter
Drehstart für „Kopfplatzen“ mit Max Riemelt weiter
„Die Auferstehung“ oder der Kampf ums Erbe weiter
Franz Xaver Bogner eröffnet den „München Grill“ weiter