Filmecho
Lizenzgeschäft

WDRmg baut Produktwelt um „Conni“ aus

Nachdem die erste Kinoverfilmung der beliebten Buchmarke „Conni“ mit dem Titel „Conni & Co.“ im letzten Jahr mehr als 500 000 Besucher in den Filmtheater gelockt hat und die Fortsetzung „Conni & Co. 2“ von Regisseur Til Schweiger mit Emma Schweiger in der Hauptrolle vor dem Start am 20. April (Verleih: Warner) steht, baut auch die WDR mediagroup (WDRmg) die Produktwelt rund um das sympathische Mädchen im Ringelpulli weiter aus.

Als Halter des Verwertungsmandats an der Buchmarke für Kinder ab drei Jahren schloss die WDRmg in den letzten Wochen Lizenzverträge gleich mit vier Unternehmen ab. Mit an Bord ist der Spielhersteller HABA, der bereits eine 30 Zentimeter große Conni-Puppe auf den Markt gebracht hat und an den Erfolg noch in diesem Jahr mit einem "Conni"-Geschirr aus Melamin anknüpfen will. 2018 folgen sieben Biegefiguren aus der Reihe "Little Friends" sowie Spieltiere.

Schmidt Spiele aus Berlin will zu der Marke im Herbst diverse Puzzles veröffentlichen, Eulenspiegel (Profi-Aqua-Schminke) bringt im Sommer verschiedene Schmink-Sets mit vier, sechs oder acht Farben in den Handel, die weder Parfümstoffe noch Parabene enthalten und auch auf gesundheitlich bedenkliche UV-Filter verzichten. Vierter im Bunde ist IVKO, ein Spezialist für Kids-Eyewear, der Ende 2017 eine eigene "Conni"-Kollektion auf den Markt bringen wird.

Verwandte Themen
Marcus H. Rosenmüller dreht neuen „besonderen Kinderfilm“ weiter
Olympische Winterspiele – keine direkte Kinokonkurrenz weiter
Quote in Serie – was sonst! weiter
ZDF-Drama am Montagabend vorn weiter
(Un)menschliches aus der Hauptstadt weiter
ARD setzte „alles auf eine Karte“ weiter