Filmecho
Home Entertainment

Home Entertainment büßt zehn Prozent ein

Dass der deutsche Videomarkt nicht im luftleeren Raum agiert und wie der Kinomarkt von starken Neuveröffentlichungen abhängig ist, zeigt auch die gerade vorgelegte Jahresbilanz des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien (BVV) für das Jahr 2016.

Verwandte Themen
Highlight-Gruppe sieht sich trotz schwächerer Zahlen auf Kurs weiter
Videomarkt hofft auf starkes Schluss-Quartal weiter
Disney bleibt relativ stabil weiter
Dämpfer für ProSiebenSat.1-Prognose weiter
Erfolgsbilanz für Hofer Filmtage unter neuer Leitung weiter
Constantin Medien passt Prognose an und steht zum Sportgeschäft weiter