Filmecho
TV-Krimi

Neue Fälle für den „Staatsanwalt“

Rainer Hunold ist „Der Staatsanwalt“. (Foto: Odeon TV Wiesbaden)

Die letzten, im Januar und Februar ausgestrahlten Folgen von „Der Staatsanwalt“ erreichten durchschnittlich 5,8 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 17,6 Prozent. Nun werden acht neue Fälle der beliebten ZDF-Freitags-Krimireihe gedreht.

Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) ermittelt dabei wieder gemeinsam mit seinen Kriminalhauptkommissaren Kerstin Klar (Fiona Coors) und Christian Schubert (Simon Eckert) bis Anfang November in und um Wiesbaden. Das Mordopfer in „Die Macht der Sterne“, der ersten Folge des Jahres, ist ein prominenter Astrologe. Reuther befasst sich daher mit der Welt der spirituellen Beratung und den Menschen, die Rat und Hilfe bei Astrologen suchen. Weitere Fälle führen ihn u. a. in eine angesehene Wiesbadener Sektkellerei, eine renommierte Weinhochschule im Rheingau und einen landwirtschaftlichen Betrieb im Taunus.

Die neuen Folgen von „Der Staatsanwalt“, eine Produktion der Odeon TV Wiesbaden im Auftrag des ZDF, werden von den Regisseuren Martin Kinkel, Johannes Grieser und Ulrich Zrenner inszeniert.

Verwandte Themen
RTL fürs Zocken belohnt weiter
NDR vergibt neuen Preis für Nachwuchsdokumentation weiter
Roter „Tatort“ Schatten über Stuttgart weiter
Abgründig gut weiter
RBB-Tragikomödie mit Rapper „Sido“ weiter
Drehbeginn für (Staffel-)Finale der Cop-Serie „Blochin“ weiter