Filmecho
TV-Krimi

Ballauf, Schenk und die Leiche im See

Die Kölner „Tatort“-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk. (Foto: WDR/Frank Schoepgens)

Die Kölner „Tatort“-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) feiern dieses Jahr ihr 20. Dienstjubiläum und ermitteln jetzt wieder. So starteten am 21. Juni die Dreharbeiten für den Fall „Mitgehangen“.

Regie für den Film der Bavaria Fernsehproduktion (Niederlassung Köln, Produzentin: Sonja Goslicki) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion: Götz Bolten) führt Sebastian Ko („Tatort – Wacht am Rhein“, „Tatort – Kartenhaus“). Das Drehbuch schrieb Johannes Rotter („Matterns Revier“, „Tatort – Scheinwelten“).

Ballauf und Schenk müssen in dem neuen Fall den Mord an einem jungen Verkehrsrowdy mit ausgeprägtem Geschäftssinn aufklären, dessen Leiche in einem See versenkt wurde. Die Dreharbeiten für den „Tatort: Mitgehangen“ laufen noch bis zum 20. Juli. Der Sendetermin ist für 2018 vorgesehen.

Verwandte Themen
Drehort des Jahres 2017 in Bayern gesucht weiter
"Crash“ in Magdeburg weiter
„Aktenzeichen XY“ löst die Quotenfrage weiter
Dating kann tödlich sein weiter
„Affentheater“ in Münster weiter
Drehstart für neuen RBB-„Polizeiruf 110“ weiter