Filmecho

Springer hebt Prognose für Gesamtjahr erneut an

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2010 erreichte die Axel Springer AG auf Basis vorläufiger Zahlen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 261,2 Mio. Euro. Das EBITDA lag damit 61 Prozent über dem entsprechenden...

Verwandte Themen
Judith Rakers und Endemol Shine Germany gründen Produktionsfirma weiter
Potter-Produzent Heyman schließt Serien-Deal mit NBCUniversal weiter
Kinowerbe-Joint-Venture von Cinemaxx und CineStar heißt Red Carpet Cinema Communication weiter
Bu Yu, Präsident von JSBC und Ryan Kavanaugh, CEO von Relativity, unterzeichnen die Joint-Venture-Vereinbarung. (Foto: Relativity)
Chinesische Mediengruppe steigt bei Relativity ein weiter
United Labels auf Wachstumskurs weiter
WunderWerk baut aus weiter