Filmecho
Auszeichnungen

DAFF nominiert die Besten

Die Deutsche Akademie für Fernsehen (DAFF) wird am 28. Oktober im Filmforum NRW im Museum Ludwig in Köln zum fünften Mal ihre Auszeichnungen verleihen und hat jetzt die Nominierten in 21 Kategorien bekanntgegeben. Über die Gewinner werden in den nächsten Wochen die mehr als 800 Akademiemitglieder entscheiden.  

Die DAFF zeichnet die Fernsehschaffenden aller kreativen Gewerke des Fernsehens jährlich für ihre persönlichen herausragenden Leistungen bei der Herstellung deutscher Fernsehprogramme aus. Um den Preis für die beste Produktion konkurrieren Max Wiedemann, Quirin Berg, Eva Stadler und Hannes Heyelmann („4 Blocks“), Simone Höller und Michael Smeaton („Das weiße Kaninchen“) sowie Simon Amberger, Korbinian Dufter und Rafael Parente für „Hindafing“. Vor der Preisverleihung steht eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Vor uns die Streamflut. Wie sieht Fernsehen in 10 Jahren aus?“ auf dem Programm.

Die vollständige Liste der Nominierten unter https://www.deutscheakademiefuerfernsehen.de/rl/pressemitteilung-koeln-den-21-09-2017/.

Verwandte Themen
Nominiert für den Deutschen Kurzfilmpreis weiter
EFA30
Fünf Debütfilme für den European Film Award 2017 nominiert weiter
EFA
Die Wahl zum EFA-Publikumspreis beginnt weiter
AusdemNichts
"Aus dem Nichts" geht ins Oscar-Rennen weiter
EFA30
51 Titel auf der EFA-Auswahlliste weiter
FirstSteps
Nominiert für die First Steps Awards weiter