Filmecho
Personalie

Wechsel in der ARTE-Programmdirektion

Bernd Mütter. (Foto: ARTE)

Der im regelmäßigen Turnus stattfindende Wechsel der Programmdirektion des deutsch-französischen Senders ARTE findet auch 2018 wieder statt. Zum 1. Januar wird Bernd Mütter als Geschäftsführer und Programmdirektor bei ARTE GEIE auf Alain Le Diberder folgen, der seit 2013 diese Position innehatte.

Bernd Mütter war bislang Stellvertretender Programmdirektor und Hauptabteilungsleiter Programmplanung TV/Web. Seine Position übernimmt der Franzose Emmanuel Tourpe, derzeitig Hauptabteilungsleiter Programmplanung TV/ VoD beim französischsprachigen belgischen Fernsehen RTBF.

Bernd Mütter, Historiker und Journalist, ist seit 2015 für die Abteilungen Programmplanung und Medienforschung, Online-Edition und die Sendeleitung von ARTE verantwortlich. Zuvor war er elf Jahre in verschiedenen Funktionen für das ZDF tätig, u.a. als Autor und Redakteur für historische Dokumentationen, als Chef vom Dienst von "ZDF-History" und als Referent in der Direktion Europäische Satellitenprogramme.

Diberders ursprünglich vierjähriges Mandat wurde Ende 2016 um ein Jahr verlängert, um ihm die Vollendung wichtiger Projekte zu ermöglichen, die er gleich nach seinem Amtsantritt, insbesondere im Bereich digitale Entwicklung und TV/Web-Konvergenz, gestartet hatte.

Verwandte Themen
Bert Habets neuer CEO der RTL Group weiter
Marcus H. Rosenmüller dreht neuen „besonderen Kinderfilm“ weiter
Olympische Winterspiele – keine direkte Kinokonkurrenz weiter
Ehrenpreis beim Bayerischen Filmpreis für Werner Herzog weiter
Quote in Serie – was sonst! weiter
ZDF-Drama am Montagabend vorn weiter